Datum: 19.06.2022 um 19:30
Dauer: 3 Stunden 30 Minuten
Einsatzart: Hilfeleistung
Einsatzort: Lamspringe
Mannschaftsstärke: 1/41
Fahrzeuge: GW-L, MTW, TLF 3000
Weitere Kräfte: Bundespolizei, FF Nordstemmen Drohnengruppe, FF Sehlem, Hundestaffeln Johanniter Unfallhilfe Hannover & Süd Niedersachsen, Polizei Hildesheim


Einsatzbericht:

Um 19.30 Uhr wurde der 1. Zug der Gemeinde Lamspringe in Bereitstellung versetzt. Eine vermisste Person sollte im Waldgebiet zwischen Sehlem und Lamspringe gesucht werden. Zum Einsatz kamen ersteinmal die Fahrzeuge der Ortsfeuerwehren Lamspringe und Sehlem. Ab 22.00 Uhr meldete sich die erste von zwei Hundestaffeln einsatzbereit. Diese Durchsuchten mit Spürhunden das Waldgebiet systematisch. Auch ein Polizeihubschrauber der Bundespolizei war im Einsatz.

Die Einsatzleitung wurde am Feuerwehrhaus Lamspringe aufgebaut. Die Kräfte der Ortsfeuerwehr Lamspringe und Sehlem rückten um 23.00 Uhr wieder ein, lediglich der Einsatzleitwagen mit der Führungsgruppe aus Sehlem blieb bis 03.50 Uhr vor Ort. In der Nacht kam eine weitere Hundestaffel zum Einsatz. Auch die ICE- Schnellfahrstrecke wurde zeitweise gesperrt, um den Riesbergtunnel zu durchsuchen.

Kategorien: Uncategorized